Medizinische Vorbereitung

Medizinische Vorbereitung

Medizinische Versorgung des Expat im Ausland

Eine gute medizinische Vorbereitung sollte bei einem längeren Auslandsaufenthalt und Mitarbeiterentsendungen nicht vergessen werden. Je exotischer das Reiseland oder der neue Wohnort, desto intensiver sollte die medizinische Vorbereitung für den Mitarbeiter im Ausland ausfallen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir dem Expatriate einen kurzen Überblick über die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung bieten.

Weitere nützliche und kostenfreie Informationen für das Arbeiten im Ausland und der medizinischen Versorgung können Sie auf den folgenden Webseiten erhalten:

www.auswaertiges-amt.de
www.rki.de  
www.aerzte-ohne-grenzen.de
www.who.int

Auch örtliche Apotheken können dem Expat bei den Vorbereitungen für seine Entsendung und wichtige Informationen und Ratschläge für das Auslandsjahr bzw. -jahre bieten.


Für angehende Expats ist es wichtig zu beachten, dass bei der medizinischen Vorbereitung ihres Auslandsaufenthaltes der Zeitfaktor (z.B. bei Impfungen, Zusammenstellung medizinischer Unterlagen, Versicherungen) eine wichtige Rolle spielen kann. Daher sollten sich bei Mitarbeiterentsendungen ins Ausland alle Beteiligten mit diesem Thema rechtzeitig beschäftigen. Als Grundregel gilt es, sich damit jedoch spätestens sechs Wochen vor der Abreise ins Ausland auseinanderzusetzen.

Ihr Partner für dieses Thema
Gerne berät Sie:
Rainer Elsmann
(Koordinator MIA PP)
T +49 (0)2247 9194 941