Notfall - und Krisenmanagement

Notfall - und Krisenmanagement

Besonderheiten vor Ort

Mitarbeiter sind bei einem Auslandseinsatz oft einem höheren Erkrankungs- und Verletzungsrisiko ausgesetzt. Damit es im Notfall nicht zu schwerwiegenden Probleme kommt, hilft eine gute Vorbereitung. Wer sich rechtzeitig über die Begebenheiten vor Ort informiert, tut sich leichter. Kann man sich mit einfachen Worten in der Landessprache verständigen, ist das schon ein weiterer Schritt.

Bestmögliche medizinische Versorgung
Um die bestmögliche medizinische Versorgung eines Mitarbeiters und seiner Familie im Ausland sicherzustellen, ist eine Auslandskrankenversicherung genauso wichtig wie eine internationale medizinische Assistance. Arbeitgeber sollten bei einer Entsendung darauf achten, dass beides im Einsatzort gültig ist und alle nötigen Leistungen eingeschlossen sind.

gesetzliche Fürsorgepflicht
Damit sind Expats und deren Familien bei einem Unfall oder einer Erkrankung umfassend versorgt und können sich sicher fühlen. Lassen Sie sich beraten und entsenden Sie Ihre Mitarbeiter medizinisch gut versorgt ins Ausland. So entsprechen Unternehmen ihrer gesetzlichen Fürsorgepflicht und können sich gleichzeitig beruhigt zurücklehen.

Ihr Partner für dieses Thema
Gerne berät Sie:
Rainer Elsmann
(Koordinator MIA PP)
T +49 (0)2247 9194 941

Produkte